Der Bewerbungsprozess


Der Bewerbungsprozess bei KMPV folgt klaren Regeln und Abläufen.
Oberstes Gebot ist die Anonymität der Bewerber nach außen.


1. Bewerbungseingang per Post, Fax, eMail  (wir bevorzugen Bewerbungen per eMail)
Wir sichten Ihre Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit und Aussagekraft.

 
2. Eingangsbestätigung an Bewerber/in:

Sie erhalten eine Eingangsbestätigung per eMail, Fax oder per direkten Telefonanruf.



3.

Einholen von weiteren Informationen
wie z.B. Lebenslauf, Zeugnisse, Umzugsbereitschaft, Veränderungsmotivation, Verfügbarkeit: Falls eine dieser Basisinformationen fehlt, melden wir uns
bei Ihnen per eMail oder Telefon.


4. Bewerberauswahl:

Klassifizierung der Bewerber gemäß Anforderungsprofil, Auswahlkriterien und Zeugnissen.
Auf Wunsch von Unternehmen können auch Persönlichkeitstests durchgeführt werden.

Evtl. holen wir Referenzen bei Referenzpersonen ein, wenn z.B. Zeugnisaussagen unklar sind.
Diese Referenzen holen wir allerdings nur mit Zustimmung unserer Bewerber/innen ein.


5. Anfertigen von anonymisierten Dossiers:

Es handelt sich zunächst um Entwürfe. Namen und Firmen der Bewerber/innen sind anonymisiert.
Auch unsere Auftraggeber erhalten übrigens anonymisierte Dossiers, um die Anonymität unserer
Bewerber solange wir möglich sicherzustellen. Nach den durchgeführten Interviews werden die Entwürfe ergänzt und komplettiert.


6.

Bewerberinterviews (persönlich oder per Telefon):

Durchführung strukturierter Interviews, denen eingehende Informationen der Bewerber über
Unternehmen und die Aufgabenstellung vorangestellt sind. Die Interviews werden im allgemeinen
in unserem Hause durchgeführt (persönliche Interviews) oder erfolgen per Telefon.


Übrigens: Wir beschreiben das Unternehmen und die Aufgabenstellung sehr ausführlich und konkret,
sodass die Bewerber/innen konkrete Informationen haben uns sich in dieser Phase bereits prinzipiell
entscheiden können, ob sie die Bewerbung weiter verfolgen möchten. Wir geben allerdings den
Namen unseres Auftraggebers in dieser Phase aus mehreren Gründen nicht bekannt, da ja auch
das Unternehmen zunächst nur anonymisierte Informationen über die Bewerber/innen erhält.



 

7. Weiterleitung der Dossiers an unsere Auftraggeber:
Prinzipiell gilt: Wir leiten nur Dossiers an unsere Auftraggeber zu, wenn der/die Bewerber/in
zugestimmt hat.


8. Terminmanagement für Abstimmung von Vorstellungsterminen:

Abstimmung der Termine zwischen Unternehmen und Bewerbern/innen. In dieser Phase geben
wir den Bewerbern/innen und unserem Auftraggeber notwendiger Weise den jeweiligen Namen
bekannt.



9. Briefing oder Coaching der Bewerber vor Vorstellungsgesprächen:
Um unsere Bewerber optimal auf die Vorstellungsgespräche vorzubereiten, sprechen, briefen wir unsere Bewerber/innen ausführlich. Wenn Bewerber dies wünschen, können wir auch ein Coaching durchführen.



10. Begleitung der Bewerber/innen zu den Vorstellungsgesprächen:
Wir treffen uns mit Ihnen beim Kunden, sodass die Bewerber/innen an Ort und Stelle nochmals eingewiesen und gebrieft werden können.



11. Betreuung der Bewerber/innen nach Vorstellungsgesprächen:
Wir halten enge Verbindung zu unseren Bewerbern und geben Ihnen ein feedback von unserem Kunden.


12. Betreuung bis zum Vertragsabschluss:

Wir "vermitteln" zwischen den beiden Vertragspartnern und ebnen die Wege zum Vertragsabschluss.



13. Betreuung nach Vertragsabschluss:
Wir stehen unseren Bewerber jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung, wenn es im neuen Unter-
nehmen Dinge gibt, die unsere Bewerber belasten.